Kristin Kempe

Zur ewigen Erinnerung

 an meine Tochter

Projekt2

26.02.1985 – 06.09.2005

Nachdem wir nun nichts mehr, oder nicht mehr viel für sie tun konnten, machten wir ihre letzte Ruhestätte besonders schön. Sicherlich hat sie davon nichts mehr, aber für mich ist es ein Ort an dem ich mit ihr reden kann und sie ganz nah bei mir ist. Seit sie nun in ihrem letzten „Bettchen“ ruht, bin ich jeden Tag bei ihr und bringe ihr immer frische Blumen. Hier hat sie ihre Ruhe und niemand kann ihr mehr was böses.

Projekt7Projekt6

Die Fotos unten entstanden kurz nach der Urnenbeisetzung.

Diese war am 20. September 2005. Der nun für uns allerletzte Weg Kristin zur ewigen Ruhe zu führen. Die Zeit von ihrem Tod bis zur Urnenbeisetzung war für mich die Allerschlimmste. Ich dachte immer, das könnte ich niemals schaffen. In solchen Situationen spürt man erst die Kraft, die Gott einem gegeben hat. Sonst könnte man das alles nicht bewältigen.

Auch hier auf dem Friedhof ist sie nicht allein. Ihr Grab ist direkt neben ihren geliebten Oma Martha. Es ist die Mutti von Eberhard. Seine Eltern, Otto und  Martha, waren immer die besten Großeltern für Krissi. Sie waren für sie mehr da, als ihre richtigen Großeltern. Das wusste sie immer sehr zu schätzen.